forum.hcrs.at Foren-Übersicht forum.hcrs.at
Freier Gedankenaustausch zur
HCRS Home Labor Page

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Luftionisator Plasma-Flamme verstärken

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Hochfrequenz
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
UdoKessler



Anmeldedatum: 10.08.2008
Beiträge: 47

BeitragVerfasst am: Di Jun 05, 2012 9:44 am    Titel: Luftionisator Plasma-Flamme verstärken Antworten mit Zitat

Hallo mal wieder..

Habe mir kürzlich einen kleinen 4W-Luftionisator gekauft, weil ich die Hochspannungselektronik ausbauen wollte, damit ich etwas experimentieren kann. Das Teil wird mit 12V versorgt und zieht etwa 4W am Eingang. Damit will ich im kleinen Maßstab Erfahrungen sammeln, und es sollte auch relativ ungefährlich sein. Außerdem kann man sich damit komplett vom Netz abkoppeln, wenn man eine 12V-Batterie benutzt und bringt dann keinen Schrott ein.

Beim Zerlegen hat sich rausgestellt, daß das Ding aus einer vergossenen Blackbox besteht, mit nur 4 Kabeln. 2 für die Versorgung, 2 mit der Hochspannung - garnicht schlecht, so kann ich nix falsch machen.
Er enthält außerdem einen Metallkamm mit 25 Spitzen, an welchen sich die kleinen Entladungen zeigen. Es entsteht ein ordentlicher Ionenwind, der sogar aus 20cm noch gut zu spüren ist, zusammen mit dem charakteristischem Zischgeräusch und Ozongeruch natürlich. Man sieht winzige blau-violette Entladungen an den 25 Kammspitzen.
Nun war mein erster Plan, diese "Plasmaflammen" auf nur eine Spitze zu bringen, damit sie größer wird. Also habe ich das Teil zerlegt und statt dem Kamm eine Nadel angelötet. Bringt man die Spitze zum anderen Pol, dann entsteht wieder das Flämmchen, aber komischerweise kein Stück größer wie wenn es auf die 25 Kammspitzen aufgeteilt ist - wieso? Wie kann ich das ändern?

Ach ja, die Masse oder Erde wird hier durch 2 lange Blechstreifen gebildet, welche sich in Kammnähe befinden. Ohne diese Nähe entstehen auch keine Entladungen. Würde sich das ändern, wenn ich stattdessen den Kontakt wirklich erden würde, also wäre das Plasma dann auch ohne Nähe sichtbar/erzeugbar? Also so, wie bei der 40W HF-Teslaspule von HC/RS. Kenne mich da zu wenig aus.. Und kann es dem Gerät schaden, wenn man die Ladungen nicht ausgleicht, also die beiden Pole für längere Zeit voneinander entfernt?

Dann noch meine vorerst letzte Frage: Bringt man die Nadel zu Nahe an die Masse, dann entsteht (ab etwa 10mm) ein zischender und und laut klingender, teilweise fein verästelter Blitz. Kann man von der Tonhöhe die dieser erzeugt, direkt auf die Frequenz des Stroms schließen?


Danke euch und Grüße an alle
Udo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dodes



Anmeldedatum: 05.04.2008
Beiträge: 761
Wohnort: Dortmund Technologiezentrum

BeitragVerfasst am: Do Jun 07, 2012 6:41 pm    Titel: Re: Luftionisator Plasma-Flamme verstärken Antworten mit Zitat

Hallo UdoKessler.

Zitat:
Bringt man die Spitze zum anderen Pol, dann entsteht wieder das Flämmchen, aber komischerweise kein Stück größer wie wenn es auf die 25 Kammspitzen aufgeteilt ist - wieso? Wie kann ich das ändern?


Deine HV-Quelle ist für eine bestimmt Spannung mit größerem Strom
ausgelegt. Damit die Plasmaflamme größer wird brauchst Du eine
höhere Spannung, der Strom hilft Dir erst in 2. Instanz weiter.

Zitat:
Würde sich das ändern, wenn ich stattdessen den Kontakt wirklich erden würde, also wäre das Plasma dann auch ohne Nähe sichtbar/erzeugbar?


Gleiches wie oben, Nein, die Spannung ist zu gering.

Zitat:
Und kann es dem Gerät schaden, wenn man die Ladungen nicht ausgleicht, also die beiden Pole für längere Zeit voneinander entfernt?


Wenn nicht grade Made in China drauf steht eigentlich nicht,
sollte die Leerlaufspannung verkraften

Zitat:
Kann man von der Tonhöhe die dieser erzeugt, direkt auf die Frequenz des Stroms schließen?


Jaein, wenn man die Entfernung (Funkenstrecke) verändert und die
Tonhöhe ändert sich auch, dann nicht. Bleibt die Tonhöhe konstant,
dann ist das sehr wahrscheinlich die Treiberfrequenz. Ist aber blöd
wenn f>22kHz dann mußte schon Feldermausohren haben Wink

Gruß Dodes
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Hochfrequenz Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


CrackerTracker © 2004 - 2017 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de