forum.hcrs.at Foren-Übersicht forum.hcrs.at
Freier Gedankenaustausch zur
HCRS Home Labor Page

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Tesla Trafo

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Hochfrequenz
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
niki1



Anmeldedatum: 31.08.2010
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: Mo Sep 06, 2010 1:46 pm    Titel: Tesla Trafo Antworten mit Zitat

Hallo Leute,

ich hätte da eine Frage und zwar werde ich für die Schule einen Tesla Trafo bauen und wollte wissen was ich bei der Vorführung beachten muss, wie das Gerät geerdet werden muss(inkl. alle anderen Sicherheitsmaßnahmen die getroffen werden sollten), wie ich an die Sache am besten rangehn soll, und wie es mit der Anspeisung aussehn soll zB Zeilentrafo ?? ?

Mfg Nikola
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fredho



Anmeldedatum: 22.12.2007
Beiträge: 139

BeitragVerfasst am: Mo Sep 06, 2010 7:38 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo
Da nicht bekannt ist, wie der Teslatrafo ausgeführt wurde und wie er erregt wird, gilt folgendes grundsätzlich: Der Fußpunkt der Sekundärspule muß zwingend geerdet werden. Mit der nächsten Wasserleitung o. ä. Aber auf keinen Fall mit dem Schutzleiter des 220 Volt Netzes!!!
Die vorzusehenden Sicherheitsmaßnahmen richten sich nach der Ausführung des Trafos. Da hierüber nichts bekannt ist, ist es auch nicht möglich hierzu eine Aussage zu machen.
_________________
fredho
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dodes



Anmeldedatum: 05.04.2008
Beiträge: 761
Wohnort: Dortmund Technologiezentrum

BeitragVerfasst am: Mo Sep 06, 2010 9:47 pm    Titel: Antworten mit Zitat

@fredho

Äh, also das 220V Netz ist ab 1983 ehr ein 230V Netz Exclamation
(Aus welchem Jahrhundert kommst Du ?)

Der Schutzleiter PE (Protective Earth) grün-gelb ist genau aus solchen
Gründen geschaffen worden, irgendwas auf einen sauberen Bezugspunkt
Masse (0V) zu legen, damit alles das selbe Potential verwendet (Erde).
Im Fehlerfall kann dieses seperat geführte Erdpotential zu hohe
Berührungsspannungen an Geräten verhindern und auch EMV Störungen
gegen Erde ableiten. Aus diesem Grund wird an jedem Netzübergabepunkt
zu Gebäuden eine Schutzerdung durchgeführt, indem der Neutralleiter N
mit einer geeigneten ,,guten Erde'' (Erdspieß,Erdungsband,Wasserleitung)
galvanisch verbunden und anschließend seperat im Verteilungsnetz geführt
wird.

@niki1

Die gesamte Schaltung sollte in einem Abschirmkäfig verbaut werden,
um EMV Störungen zu minimieren. Der gesamte Abschirmkäfig und
ein Ausgang des Generators (Primärwicklung) sollte sicher an PE
geschaltet werden. Siehe Schaltbild HCRS ->klick mich<-.
Oben rechts am HF-Ausgang die Masse und unten in der Mitte (GND),
beide sicher an PE Exclamation Die untere Seite der Sekundärwicklung der
Teslaspule kommt dann auch an PE Exclamation Damit liegt alles sicher
auf dem Erdpotential Exclamation

Gruß Dodes
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fredho



Anmeldedatum: 22.12.2007
Beiträge: 139

BeitragVerfasst am: Di Sep 07, 2010 5:52 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Dodes
Ich fürchte Niki 1 Wird mit deinem Beitrag restlos überfordert sein. Zumal unter Klickmich ein Schaltbild eines 30 Watt Endverstärkers angezeigt wird. Ich bin zwar uralt, wie du mir charmant erklärt hast,aber der Schaltplan hat mit einem Teslatrafo wirklich nichts zu tun.
Zurück zur Erdung : Ein Teslatrafo schwingt üblicherweise mit einer Frequenz von um die 250 - 300 khz. Also Langwellenbereich. Wenn der Fußpunkt des Trafos ,( der ja in der Luft hängt) an den Schutzleiter des 230V Netzes ( ich bin also noch lernfähig !) angeschlossen wird, so strahlt die Schutzleitung die HF in die Umgebung ab. Das hat man nicht so gerne.
Alles andere von dir zur Erdung an sich geschriebene ist natürlich o.k.
Gruß fredho
_________________
fredho
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mico86



Anmeldedatum: 30.08.2011
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: Di Sep 20, 2011 1:35 pm    Titel: test Antworten mit Zitat

- Erdung der Sekundärspule am besten immer z.b an Heizung / Wasserhahn
- Sicherheitsabstand einhalten je nach Größe und Leistung des Gerätes (Berühren von Primärstromkreis / Sekundärkreis und Streamer muss ausgeschlossen sein)
- Für Schule gilt: Mit Physiklehrer absprechen wegen EMV

-Zum Speisetrafo: Kommt auf die Größe des Teslatrafos an.

http://www.raacke.de/

Hier ein Link zu einem Onlinerechner für sowas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michael_239



Anmeldedatum: 30.06.2011
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: Do Okt 20, 2011 11:02 am    Titel: Antworten mit Zitat

Cool, danke für den Link auf die Homepage. Der ist hilfreich...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Hochfrequenz Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


CrackerTracker © 2004 - 2017 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de