forum.hcrs.at Foren-Übersicht forum.hcrs.at
Freier Gedankenaustausch zur
HCRS Home Labor Page

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Mit Klebeband im Vakuum Röntgenstrahlen erzeugen?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Physik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
uli.paul



Anmeldedatum: 04.02.2006
Beiträge: 669
Wohnort: Augsburg

BeitragVerfasst am: Sa Dez 13, 2008 3:43 am    Titel: Antworten mit Zitat

Jetzt bitte!

Ionisierende Strahlung "zerfetzt" kein einziges Atom oder Molekül - da müsste schon die kosmische Strahlung herhalten. Die wir aber noch nicht auf der Erde erzeugen können. Ionisierende Strahlung entfernt nur eines oder mehrere Elektronen aus ihren Umlaufbahnen. Der Kern des Atoms oder Moleküls bleibt unbeschadet.

Aber Katastrophenfreaks ist das egal: Sie behaupten weiterhin unbeweisbare "Wahrheiten" über ionisierende Strahlung. Kein Wunder, wenn 90% aller Leute mit "ionisierbar" überhaupt nichts anfangen können. Auf diese Dummheit bauen sie auf (wahrscheinlich sind sie selber so dumm).

Vor ein paar Monaten (!) habe ich eine Reportage gesehen in der ein Reporter Passanten fragte ob sie "ISDN" haben wollen. 90% haben sich von dieser "Krankheit" distanziert.

Da sieht man wie mit der Dummheit Politik gemacht werden kann.
_________________
Jeder Schwachkopf kann behaupten - aber nur wenige können beweisen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sowasaberauch



Anmeldedatum: 09.04.2008
Beiträge: 833

BeitragVerfasst am: Sa Dez 13, 2008 1:37 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Vor ein paar Monaten (!) habe ich eine Reportage gesehen in der ein Reporter Passanten fragte ob sie "ISDN" haben wollen. 90% haben sich von dieser "Krankheit" distanziert.


Laughing
Oje, da kann ich ein Lied von singen. Bin auch ein Betroffener. Hab schon lange ISDN. Und tragischerweise hab ich dann noch vor ein paar Jahren auch zusätzlich ADSL bekommen...
Aber da ich der Krankenkasse nicht zur Last werden will, bin ich deswegen noch nicht zum Arzt...
Ist das überhaupt behandelbar?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Denker



Anmeldedatum: 11.03.2008
Beiträge: 519
Wohnort: Bayern 91

BeitragVerfasst am: Sa Dez 13, 2008 10:05 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo

Mich hat´s noch nicht ganz so schlimm erwischt,
ich habe nur GPRS. Sporadisch kommt manchmal
UMTS dazu. Laughing
_________________
Die Frage ist nicht ob es funktioniert, sondern wie !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
uli.paul



Anmeldedatum: 04.02.2006
Beiträge: 669
Wohnort: Augsburg

BeitragVerfasst am: Di Dez 16, 2008 3:42 am    Titel: Antworten mit Zitat

Habt Ihr denn keine Angst vor EDGE! Das treibt Euch über die Klippe Wink
_________________
Jeder Schwachkopf kann behaupten - aber nur wenige können beweisen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Robert-Diart



Anmeldedatum: 12.11.2003
Beiträge: 372
Wohnort: Dremmen (Aachen)

BeitragVerfasst am: Do Dez 18, 2008 11:37 am    Titel: Antworten mit Zitat

@uli-paul:

zitat:
"Ionisierende Strahlung "zerfetzt" kein einziges Atom oder Molekül - da müsste schon die kosmische Strahlung herhalten. Die wir aber noch nicht auf der Erde erzeugen können. Ionisierende Strahlung entfernt nur eines oder mehrere Elektronen aus ihren Umlaufbahnen "
das ist doch schon genug!
ein grossmolekül wird durch diesen einzigen prozess schon ordentlich "aufgemischt" oder "zerfetzt" oder "einfach nur " verändert.
es war halt nur "etwas robuster " ausgedrückt.
im "kosmischen" strahlungs-spektrum sind ebenfalls ionisierende anteile dabei !

zitat:
"Der Kern des Atoms oder Moleküls bleibt unbeschadet".
die kerne ja, aber moleküle können sich nach der ionisierung der atome UMSTRUKTURIEREN ! s.o.
dh:
"alte" bindungen brechen auf, dafür entstehen dann "neue" .
es kann nur eins von beidem passieren, oder auch beides gleichzeitig.
besonders bei so komplizierten molekülen, wie den proteinen!
ein einfaches BEISPIEL ist die entstehung von stickoxiden oder ozon bei blitzen, bzw corona :
den molekülen werden einzelne elektronen entrissen, dadurch binden sie sich neu und es werden verbindungen möglich , welche auf rein chemischem wege UNMÖGLICH sind:
luft "verbrennt" nicht einfach zu stickoxid und sauerstoff auch nicht zu ozon.
einziger unterschied: die moleküle werden durch hohe spannungen ionisiert, aber nicht durch strahlung.
man hat aber auch die entstehung von NOx und OZON bei gerade detonierenden atombomben (sehr starke strahlung !!) beobachtet.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
HC
Site Admin


Anmeldedatum: 11.10.2003
Beiträge: 171
Wohnort: Site Admin

BeitragVerfasst am: Fr Dez 26, 2008 4:53 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

Ich habe den Klebeband Versuch nachgestellt und es hat tatsächlich funktioniert.

Die Ergebnisse könnt ihr auf meiner neuen Seite www.hcrs.at/stickray.htm nachlesen.

Lg. H.C.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
uli.paul



Anmeldedatum: 04.02.2006
Beiträge: 669
Wohnort: Augsburg

BeitragVerfasst am: Sa Dez 27, 2008 7:41 am    Titel: Antworten mit Zitat

Es gibt KEINE Reaktionen, die die Chemie nicht beschreiben kann. Und wenn dazu Millionen von Volt notwendig sind und eine Atombombe explodieren muss! Das liegt einfach daran, dass die Chemie alles beschreibt was Stoffe und deren Umwandlung betrifft - ganz gleich wie sie zu bewerkstelligen sind. Ich bitte doch, diese Definition nicht aus den Augen zu verlieren!

Ein Grenzgebiet ist die Kernumwandlung, die eigentlich klar der Physik zugeordnet ist. Aber manche glauben immer noch, dass da chemische Vorgänge anlaufen.

@HC: Beitrag gelesen. Danke für den Aufwand. Mich wundert es nicht, dass der Abrollwiderstand nicht mit der erzeugten Strahlung korreliert. Hättest Du den Versuch mit Knetmasse oder "Slime" gemacht, dann hättest Du noch höhere Abrollwiderstände gemessen - ohne auch nur ein einziges Röntgenphoton zu detektieren. Der Abrollwiderstand oder die Geschwindigkeit sind kein Kriterium für die Entstehung der Röntgenstrahlung (was eine grobe Vereinfachung darstellt, denn es müssen auch Strahlen im UV und EUV erzeugt werden - das sagt zumindest Planck).

Aber solange keiner das Spektrum vermessen hat, lassen wir es bei "Röntgenstrahlen" - klingt auch imposanter, oder? Schon beinahe bedrohlich.

Ich kann mir das schon ausmalen, die Schlagzeilen: "Mann bedroht Politiker mit Klebeband" Untertitel:"Röntgenattacke auf ..." Doch, das ist der Stoff aus dem die Stories sind. Sex, Crime and Fear.
_________________
Jeder Schwachkopf kann behaupten - aber nur wenige können beweisen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mr_Fox



Anmeldedatum: 19.01.2004
Beiträge: 18
Wohnort: Hamburg, Germany

BeitragVerfasst am: Mo Apr 13, 2009 1:21 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen Dank Harald für den Versuch und Bericht, insbesondere die Dosisleistungsangaben. 30mrad/mrem/mR liegt ja schon im Bereich eines einige Zentimeter großen Stücks Pechblende, aber in der Tat zu wenig um damit Bilder zu machen, wie es im ursprünglichen Video der UCLA suggestiert wurde.

Interessant wäre daher nun herauszufinden, was da für Stoffe aus dem Band austreten, und vielleicht ein entsprechend auf höhere Strahlungsausbeute optimiertes Band herzustellen, denn die Unterschiede zwischen den einzelnen Typen sind ja schon extrem...

Und wenn du mal etwas Zeit über hast, schnapp dir einen größeren Motor und Paketklebeband, da dürfe die Strahlungsintensität sich mindestens verdreifachen Laughing
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Denker



Anmeldedatum: 11.03.2008
Beiträge: 519
Wohnort: Bayern 91

BeitragVerfasst am: Di Apr 14, 2009 8:50 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo

Es sollte auch mal versucht werden, ob zwei Walzen aus Unterschiedlichem Material ( z.B Glas oder Nylon: Positiv, und PVC: Negativ ) Die sich einander berührend drehen, und dadurch statisch aufladen, auch eine Strahlung erzeugen.

LG Sandro
_________________
Die Frage ist nicht ob es funktioniert, sondern wie !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
patric



Anmeldedatum: 23.09.2008
Beiträge: 45

BeitragVerfasst am: Mo Jan 24, 2011 11:33 am    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo
Ich habe heute durch Zufall im dunkeln die Klebeverbindung einer CD Hülle aufgerissen und dort an der aufriss stelle das gleiche blaue licht wie in dem Versuch gesehen.
So wie es aussieht braucht man das Vakuum nicht es geht auch mit selbstklebenden Kuvert, Papier CD-Hüllen usw.
mfg
Patric
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Physik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


CrackerTracker © 2004 - 2020 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de