forum.hcrs.at Foren-Übersicht forum.hcrs.at
Freier Gedankenaustausch zur
HCRS Home Labor Page

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Magnifier
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Hochfrequenz
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Antimon



Anmeldedatum: 21.07.2008
Beiträge: 110

BeitragVerfasst am: Do Sep 02, 2010 8:36 am    Titel: Antworten mit Zitat

Recht viel mehr schafft man nicht, weil die Spule keinen Eisenkern hat. Je höher desto besser is klar, aber geht physikalisch nicht, denn man muss auch die Isolierung zwischen Primär- und Sekundärwicklung bedenken. Wenn die Anordnung perfekt ist und gute Materialien verwendet wurden (um so weit als möglich den Abstand zwischen Primär- und Sekundärwicklung zu verringern), könnten vielleicht Kopplungen in der Größenordnung von 0.6 erreicht werden.

Es sind immer noch gekoppelte Luftspulen.

A.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sowasaberauch



Anmeldedatum: 09.04.2008
Beiträge: 833

BeitragVerfasst am: Do Sep 02, 2010 8:50 am    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Es sind immer noch gekoppelte Luftspulen.


Man muss ja nicht unbedingt Luftspulen verwenden. Wieso nicht auch mit Ferritkern? Da gibt es ja durchaus Ferrite, welche in den 3stelligen KHz Bereich gehen.
Hmm, das Problem dürfte dann aber wohl die Sättigung sein, sodass man dann wohl doch insgesamt weniger Energie einkoppeln kann, als mit Luftspulen und schwächerer Koppelung. Sehe ich das so richtig?

Edit:
Hmm wobei man mit Stahl-laminierten Kernen durchaus in den 2stelligen KHz Bereich kommt (Audio-Transformer). Und die haben ziemlich hohe Sättigungsgrenzen.
Wobei dann wohl auch hier das bisschen mehr an Koppelung nicht die Sättigungsgrenze aufhebt, welche man bei Luftspulen ja nicht hat.
Zudem dürfte ein Kern die Impedanz der Sekundärseite drastisch anheben, was bei einem Magnifier ja eben gerade nicht erwünscht ist, da die Extra-Spule möglichst viel Induktivität haben soll, im Vergleich zur Sekundärspule.
Sind diese Überlegungen so korrekt?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Antimon



Anmeldedatum: 21.07.2008
Beiträge: 110

BeitragVerfasst am: Di Sep 07, 2010 9:52 am    Titel: Antworten mit Zitat

Jep...

A.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Hochfrequenz Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


CrackerTracker © 2004 - 2017 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de