forum.hcrs.at Foren-Übersicht forum.hcrs.at
Freier Gedankenaustausch zur
HCRS Home Labor Page

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Kostet der Aufbau eines Magnetfeldes Leistung?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Elektrotechnik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
UdoKessler



Anmeldedatum: 10.08.2008
Beiträge: 47

BeitragVerfasst am: Di Jul 20, 2010 5:52 pm    Titel: Kostet der Aufbau eines Magnetfeldes Leistung? Antworten mit Zitat

Hi,

"verbraucht" der Aufbau eines Magnetfelds um eine
Spule herum bereits Leistung?

Hoffe das ist keine zu blöde Frage Smile


Ich erkläre mal genauer was ich meine:
Einfacher Aufbau:

Code:

o------s
       s
       s 
       s 
o------s

Wobei:
o = Spannungsquelle
- = Leitung
s = Spule






Wird also Spannung angelegt, dauert es ja eine
gewisse (sehr kurze) Zeit, bis sich das Magnetfeld
um die Spule etabliert hat.

Meine Frage ist nun eben, wie es mit dem Stromfluss
(im Stromkreis) in dieser kurzen Zeit aussieht..?
Theoretisch müsste der Widerstand der Spule doch in dieser
Zeit etwas ansteigen, so daß weniger Strom fließen kann.
Denn sonst würde doch anfangs die gleiche Leistung fließen,
wie nach dem ersten Aufbau des M-Feldes.



Grüße
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
UdoKessler



Anmeldedatum: 10.08.2008
Beiträge: 47

BeitragVerfasst am: Mi Jul 21, 2010 3:34 pm    Titel: Antworten mit Zitat

..also ich denke es ist ähnlich wie bei einem Kondensator (nur rein
prinzipiell).

Anfangs ist die Spule "leer" (kein Magnetfeld).
Nun lässt man Strom fließen, wobei die ersten paar W/s benötigt werden,
um das M-Feld aufzubauen (Wattsekunden ist etwas blöd, das hängt nat von
der Dimension der Spule usw ab).
Beim abklemmen der Spannung bricht das M-Feld zusammen und induziert
die vorher eingebrachte Leistung (bzw Arbeit) wieder.
Dies wird dann als Blindleistung bezeichnet (?).


Ist das so korrekt?

[Edit]

Nun ergibt sich die nächste Frage:
Was wäre, wenn man den Stromkreis gerade nur so lange schließt, bis
sich das Feld aufgebaut hat und ihn dann wieder öffnet?
Es müsste doch die selbe Leistung wieder induziert werden, wie vorher
hineingegeben wurde, oder nicht?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dodes



Anmeldedatum: 05.04.2008
Beiträge: 761
Wohnort: Dortmund Technologiezentrum

BeitragVerfasst am: Mi Jul 21, 2010 6:07 pm    Titel: Antworten mit Zitat

@Udo

1. Strom ist die gleichgerichtete Bewegung von Ladungsträgern.

2. Beim anlegen der Spannung an die Spule wird ein Bewegungsimpuls
ausgelöst, der die Ladungsträger zur Bewegung anregt, während
dieses Vorganges wird auch das Feld aufgebaut. Im ersten Augenblick
ist dabei der induktive Widerstand unendlich groß und fällt während das
Feld vollständig aufgebaut wird bis auf den reinen ohmschen
Widerstand des Leiters ab. Für diesen Feldaufbau wird Energie benötigt
plus zusätzliche ohmsche Verluste durch den Leiter während der
gesamten Zeit, wo sich die Ladungsträger gerichtet bewegen.

3. Wird die Spannung entfernt, fehlt der Bewegungsimpuls und das Feld
bricht zusammen, wobei jetzt in der Tat die Energie vom zuvor auf-
gebauten Feld wieder abgegeben wird minus die ohmsche Verluste
durch den Leiter, solange sich die Ladungsträger noch gerichtet
bewegen. Während des Feldabbaues steigt jetzt wieder der induktive
Widerstand vom reinen ohmschen Leiterwiderstand auf unendlich an.

Gruß Dodes
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
UdoKessler



Anmeldedatum: 10.08.2008
Beiträge: 47

BeitragVerfasst am: Mi Jul 21, 2010 8:09 pm    Titel: Antworten mit Zitat

@Dodes

Danke schonmal!

Eine Überlegung war jetzt, da ja der Widerstand überwunden wird, daß
sich die Spule also erwärmt. Dann erwärmt sie sich ja noch mehr,
wenn die Induktion eintritt.
Da Blindleistung vom Stromzähler aber nicht erfasst wird (soweit ich
weiß), könnte man auf diese Weise ja eine Elektrische Heizung bauen,
für welche man nur 50% der Leistung bezahlen müsste..
Oder ist das falsch gedacht?

Äh nicht daß ich das vorhätte, aber es ist eine interessante Idee
wie ich finde.


Und ist folgendes richtig?:
100% der Eletrischen Energie wird ja immer in Wärme umgesetzt.
Deshalb gibts keine El Heizung mit einem Wirkungsgrad < 100%.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dodes



Anmeldedatum: 05.04.2008
Beiträge: 761
Wohnort: Dortmund Technologiezentrum

BeitragVerfasst am: Do Jul 22, 2010 2:58 am    Titel: Antworten mit Zitat

@Udo

Ha ha .......

Ja dieser Effekt der induktiven Blindleistung auf den Verbrauchsmesser
der ENB (Energienetzbetreiber) ist diesen sehr wohl bekannt, aber
nicht weiter relevant. Der Verbrauchsmesser reagiert hier ja nur
auf die Phasenverschiebung (Phi) zwischen Spannung und Strom mit
einer Fehlmessung, um diese effektiv zu gestalten müsste man das
Netz schon massiv rein induktiv oder kapazitiv belasten, um einen
möglichst großen Phasenverschiebungswinkel zu erreichen, also
nach- oder vorauseilenden Strom zur Spannung. Früher war diese
Verschiebung in privaten Haushalten ehr in Richtung eines nacheilenden
Stromes, durch induktive Belastung des Netzes. Mit dem Zeitalter
des Schaltnetzteiles hat sich dieses aber geändert da diese die
klassischen Transformatoren abgelöst haben und selbst das Netz
kapazitiv belasten, daher eilt der Strom heute ehr der Spannung voraus.

Mit Deiner Spulenidee zur induktiven Belastung mit nacheilendem Strom,
würdest Du also vermutlich ehr Deinen derzeit vorauseilenden Strom
zu Hause kompensieren und damit einen Phasenverschiebungsausgleich
bewirken, womit der Verbrauchsmesser genauer misst als er es derzeit
tut Smile

Die ENB kompensieren dieses Problem übrigens einfach mit dem Preis
für die kWh bei Privathaushalten.

Wenn Du also Heizkosten sparen willst, empfehle ich Dir einfach eine
Wärmepumpe, die liefert je kWh verbrauchter elektrischer Energie
3,5 kWh an Nutzwärme, das wären dann satte 250% Gewinn Smile

Gruß Dodes
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Elektrotechnik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


CrackerTracker © 2004 - 2017 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de