forum.hcrs.at Foren-Übersicht forum.hcrs.at
Freier Gedankenaustausch zur
HCRS Home Labor Page

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Frage zum Zeilentraffo

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Elektrotechnik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
kater



Anmeldedatum: 08.11.2009
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: Mo Nov 09, 2009 5:27 pm    Titel: Frage zum Zeilentraffo Antworten mit Zitat

Hallo,
da es mein erster Post ist, möchte ich kurz etwas zu meiner Person sagen.
Ich bin 25 Jahre jung, Student und seit klein auf von den Naturwissenschaften, insbesondere Elektronik und Physik begeistert. Seit etwa 2001 kenne ich diese Seite und stöbere immer mal mit Freude darin. Des weiteren habe ich noch eine abgeschlossene Ausbildung zum Elektroinstallateur.

Nun zur Frage.
Ich habe einen Zeilentrafo und dessen Wicklung mit der größten Induktivität, Anschluss 1 und 2 wie im Schaltbild [1] über einen NPN Transistor und Vorwiderstand an ca. 8V angeschlossen. Der Transistor ist an ein Funktionsgenerator mit Rechtecksignal angeschlossen. Die Frequenz beträgt etwa 1.6kHz und es pfeift auch schon.

Das Oszibild [2] zeig oben das PWM Signal am Transistor und unten den Kollektor am Transistor.
Man sieht schön, dass wenn der Transistor Spannung bekommt, der Kollektor auf ca. 0V fällt. Speer der Transistor, entsteht eine Induktionsspannung. Sie beträgt etwa 15V. Auf dem Bild sieht man schlecht, dass erst eine negative Spannung entsteht und dann eine positive Schwingung.

Meine Frage ist nun, woher diese Schwingung kommt die ja mit einer höheren Frequenz läuft. Oder ist das einfach die Resonanzfrequenz des Trafos?

Gruss Thoams

[1] http://www.donberg.ie/pics/h/hr7950.gif
[2] http://kater.mypets.ws/temp/zeilentraffo/oszibild1.jpg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kater



Anmeldedatum: 08.11.2009
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: Do Nov 12, 2009 1:46 am    Titel: Antworten mit Zitat

Nanu hat niemand was zu sagen?

Mittlerweile hab ich den Trafo auseinander genommen, da er meiner Meinung nach kaputt ist. Soll heißen, ich habe nur 4kV heraus bekommen. Da ich noch etwas Kupferlackdraht da hatte, hab ich mir schnell eine neue Sekundärspule gedreht. Sie hat etwa 1.4H. Die Primärspule sind jetzt nur noch 10 Windungen. Alles auf den Ferritkern vom alten Zeilentrafo und siehe da. Es geht.

1V auf die Spule rein, 500-600V kommen raus Very Happy Die Resonanzfrequenz liegt bei etwa 24.6kHz. Es gibt noch andere Frequenzen, da ist die Resonanz aber nicht so stark.

Es funktioniert und ich bin froh, dass dieses Projekt nicht auch gleich nach 2 Wochen in der Tonne landet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rue



Anmeldedatum: 17.05.2004
Beiträge: 335
Wohnort: Kärnten/Österreich

BeitragVerfasst am: Sa Nov 14, 2009 11:44 am    Titel: Antworten mit Zitat

Bei so einem Trafo sind mehrere Resonanzen zu erwarten. Diese rühren von den versteckten C's her. Diese
ergeben sich simpel durch die nebeneinanderliegenden Windungen bzw. Lagen. Bei solch hochübersetzenden
Trafos werden die C's der Sekundärseite zusätzlich noch mit dem Faktor Ü^2 auf die Primärseite übersetzt,
daher die relativ niedige Resonanzfrequenz. Zudem kommt es noch darauf an, ob der Trafo unbelastet oder belastet
ist. Im ersten Fall bilden die C's mit dem Haupt-L des Trafos einen Schwingkreis, bei einem Kurzschluss an der
Sekundärseite nur mit dem Streu-L das wesenlich kleiner ist.

Dass Du nicht mehr als 4kV herausbekommen hast, liegt möglicherweise daran, dass der Trafo nicht voll
aufgeladen war. Dass ist erst dann der Fall wenn die Flussdichte im Kern ca. 0,2T erreicht. Das müsste man
rückschließend ausrechnen. Wenn der Trafo o.k. ist sollten da schon 40kV möglich sein.
_________________
mfG Rüdiger
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kater



Anmeldedatum: 08.11.2009
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: Sa Nov 14, 2009 1:06 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Erstmal danke für die Antwort.

Ich kenne nur die Induktivität der Primärspule von 3.3mH bzw. 0.015mH bei dem anderen Trafo. Bei einem Strom von über einem Ampere sollte sich aber schon 0.2T eingestellt haben.

Was mich auch verwundert ist, dass in keinem Schaltplan eine Freilaufdiode eingebaut ist. Beim abschalten erzeugt mir der Trafo gleich mehrere 100V auf der Primärseite was der Transistor gar nicht so gut findet. Aber lasst mich raten, das war mein Fehler. Eine Freilaufdiode einzubauen :/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rue



Anmeldedatum: 17.05.2004
Beiträge: 335
Wohnort: Kärnten/Österreich

BeitragVerfasst am: Sa Nov 14, 2009 1:33 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Im Anwenungsfall wird der Trafo auf der Sekundärseite auch belastet, dort sind auch die Freilaufdioden integriert.
Weiters ist der Trafo in einem Regelkreis der die Ein-Zeit des Transistors reduziert, sobald die Belastung abnimmt.
Ein zusätzliche Freilaufdiode auf der Primärseite ist dann notwendig wenn die Energie in der Steuinduktivität so
hoch ist, dass der Transistor gefährdet wird. Bei Schaltnetzteilen wird dann der von der primärseitigen Freilaufdiode
kommende Strom in eine RC-Parallelschaltung geleitet deren Zeitkontante dann ca. 0,5 x Schaltfrequenz beträgt.
Z.B. da http://www.motelek.net/schema/spannung/converter/hkm_17001207g.png die Kombination D5/R2/C3.
_________________
mfG Rüdiger
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ewald



Anmeldedatum: 18.09.2006
Beiträge: 175
Wohnort: Oberösterreich

BeitragVerfasst am: So Nov 15, 2009 9:50 am    Titel: Antworten mit Zitat

In diesem Zusammenhang kann ich folgende Literatur bestens empfehlen!

http://www.trifolium.de/fachbuecher.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kater



Anmeldedatum: 08.11.2009
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: So Nov 15, 2009 11:12 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ah, vielen Dank. Digitale Literatur ist mir am liebsten Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Elektrotechnik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


CrackerTracker © 2004 - 2018 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de