forum.hcrs.at Foren-Übersicht forum.hcrs.at
Freier Gedankenaustausch zur
HCRS Home Labor Page

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Selbstbaulampe für Flakscheinwerfer

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Elektrotechnik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
DrQ_WI



Anmeldedatum: 21.03.2008
Beiträge: 152
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: Do März 05, 2009 2:22 pm    Titel: Selbstbaulampe für Flakscheinwerfer Antworten mit Zitat

Hallo treibe mich gerade im Frankfurter Bannwald rum und protestiere gegen den Flughafen-Ausbau; Könnte nen Flakscheinwerfer oder Projektor im Batman-Format gebrauchen.
Habe 10KW-Generator, Elektrodenschweisstrafo, Monster- Kondensorlinse,
BI- Logo kann mann in Blech schneiden, was fehlt ist eine große Lichtbogenlampe 3-4KW. Hat jemand sowas gebraucht rumliegen oder einen
Tipp wie ich mir sowas mit zwei Bleistiftminen und nem alten Quecksilberschalter bauen kann?


(Stoppt den Sextourismus; Halbiert den Fluglärm)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ewald



Anmeldedatum: 18.09.2006
Beiträge: 175
Wohnort: Oberösterreich

BeitragVerfasst am: Mi März 11, 2009 11:25 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Alte Projektoren aus einem Kino, die hatten in den 70er Jahren Gleichstromgeneratoren mit deiner angegebenen Nennleistung, für die Bogenlampen vorgeschaltet.

PS: Beim hantieren aber umbedingt Schweißgläser benützen, da fließen bis zu 150 Ampere bei 20 bis 30 Volt Brennspannung. Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
yoh_freaker



Anmeldedatum: 07.02.2008
Beiträge: 48

BeitragVerfasst am: Fr März 13, 2009 10:46 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo!
Wenn du 3kw unterbringen willst ist nix mit bleistiftminen..
eine einfache Anleitung für eine Kohlebogenlampe:
2 Stk Batterien zerlegen (Monozellen, keine Alkali, sondern zink-kohle) und die Plus Elektrode (Kohlestift) ausbauen. Die Stifte mit dem Gasbrenner anwärmen, bis keine Dämpfe mehr rauskommen (die Stifte sollten aber nicht glühen).
Brennkammer bauen:
Blechkasten mit einer Seite Quarzglas oder anderes hitzebeständiges Glas, Ein Stift muss feststehen, einer beweglich montiert werden, zur zündung und regulierung der Bogenlänge.
Zur Versorgung kann ein Standard Schweisstrafo genutzt werden, Plus an die verstellbare Elektrode)
Vorbereitung:
Brennkammer mit Argon oder Stickstoff füllen.
Zündung:
Ein stück Lötzinn über eine Elektrode biegen, die beiden Elektroden zusammenführen bis der Lichtbogen zündet. Dann ca. 5mm Spalt einstellen.

Damit kann man mit einem Satz Kohlestäbe ca. 5kW 1h lang betreiben.
Alles muss natürlich entsprechend temperaturbeständig ausgeführt werden!!.

mfg yoh_freaker
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DrQ_WI



Anmeldedatum: 21.03.2008
Beiträge: 152
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: Mi Apr 22, 2009 11:25 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Danke, wird getestet.
_________________
_________________________________________
werde künftig mit folgender Signatur meine Lebenseinstellung vertreten: " Das gefährlichste Wissen ist das Halbwissen"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Elektrotechnik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


CrackerTracker © 2004 - 2018 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de