forum.hcrs.at Foren-Übersicht forum.hcrs.at
Freier Gedankenaustausch zur
HCRS Home Labor Page

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Leidener Flasche

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Elektrotechnik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
MindPhil



Anmeldedatum: 27.11.2007
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: Mo Mai 05, 2008 3:09 am    Titel: Leidener Flasche Antworten mit Zitat

Hallo,

Ich habe 2 x 6kV @ 50mA Trafos Sekundär in Reihe.
Es entsteht ein recht leiser Lichtbogen. Ganz normal also Smile

Wenn ich jetzt meine Leidener Flasche dazu Paraell schließe passiert folgendes: Sobald man einschaltet entsteht ein Lauter knall und der überschlag is für den Bruchteil einer sekunde sehr hell bis der Lichtbogen dann viel lauter "brummt" als ohne leidener flasche!

Was passiert da genau? Warum dieser Laute knall am anfang z.b, warum So hell? warum so LAUT ?

ich kann den lichtoben auch viel weiter in die länge ziehen, was hat sic hda also geändert? und was passiert wenn mir noch mehr leidener flasche dazubastel

Leidener flasche:

0,75 Liter Glaßflasche (Mineralwasser war mal drin) mit Salzwasser und Alufolie aussenrum.


thx
philipp
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rudi



Anmeldedatum: 17.03.2008
Beiträge: 74

BeitragVerfasst am: Mo Mai 05, 2008 4:13 pm    Titel: Evtl. Spannungsüberhöhung Antworten mit Zitat

Der Kondensator bildet mit den Induktivitäten der Sekundärspulen einen Schwingkreis. Da kann es zu einer Spannungsüberhöhung kommen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Spannungsüberhöhung
Der komplexe Widerstand der Kapazität X_C=-j/(wC) wirkt dann dem induktivem Widerstand der Spulen X_L=jwL entgegen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andi



Anmeldedatum: 05.04.2004
Beiträge: 1925

BeitragVerfasst am: Mo Mai 05, 2008 6:16 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich würd das viel Weltlicher erklären:
Die Leydnerflasche wird aufgeladen, sobald die Spannung groß genug ist machts PENG und der Lichtbogen ist gezündet.
Das laute Gebrumme kommt von der Leydnerflasche selbst, die Alufolie bewegt sich.
Wenn der Lichtbogen schon brennt kann sich die Leydnerflasche aber nicht mehr aufladen bzw. schlagartig entladen, deshalb gibts nur einen Überschlag am Anfang.
Sollte sich da ein Schwingkreis bilden wird es ohnehin ein Paralellschwingkreis sein, der hat keine Spannungsüberhöhung, halte ich aber für Unwarscheinlich.


So ähnlich ist das bei meinem Zeilentrafo und dem Plattenkondensator aus Blech und Plexiglas auch abgelaufen, nur langsamer, und mangels Leistung auch ohne dauerhaften Lichtbogen. Der Knall kam dann immer wieder, die Frequenz der Knallerei lies sich per Abstand einstellen.
Es sollte wohl das selbe dabei herauskommen wenn man dem Trafo ein paar Widerstände verpasst um den Stromfluss zu drosseln.
Sind das Neontrafos?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MindPhil



Anmeldedatum: 27.11.2007
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: Di Mai 06, 2008 7:54 am    Titel: Antworten mit Zitat

Jawohl, das sind Neontrafos Smile
Ist es aber nicht so dass sich der Strom bei meiner Schaltung pulsweise immer kurz erhöt?

ausserdem glaube ich nicht dass die Alufolie meiner leidener flasche vibiriert, da sie komplett mit isolierband umwickelt ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andi



Anmeldedatum: 05.04.2004
Beiträge: 1925

BeitragVerfasst am: Di Mai 06, 2008 5:18 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Die Vibriert, da ist genug Platz.
Und nein, ich denke auch nicht das da ein Schwinkreis entsteht, würde mich wundern wenn er tatsächlich die Resonanzfrequenz auch nur annähernd trifft.
So eine Leydnerflasche hat typischerweise 0,7-3 nF, da bräuchte er eine Induktivität von rund 3,3-14 Henry. Und das ist ein dicker Brocken.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ewald



Anmeldedatum: 18.09.2006
Beiträge: 175
Wohnort: Oberösterreich

BeitragVerfasst am: Mi Mai 07, 2008 11:14 am    Titel: Antworten mit Zitat

@Andi

Ausgediente Bildröhren eignen sich gut als Flaschenkondensatoren!

Für 3 bis 14 Henry Induktivität ist einiges an Eisen nötig, wenn der Innenwiderstand der Wicklung später nicht bei 5 bis 10 Kilo-Ohm liegen sollte?

PS: Für Resonanzanwendungen (Optimierungen diverser Magnetzündergeneratoren) sind mir Induktivitäten im Bereich von 3 bis 10 Millihenry irgendwie am liebsten.

http://www.forumromanum.de/member/forum/forum.php?q=hallo_ewald-50er_u_80er&action=ubb_show&entryid=1102804872&mainid=1102804872&USER=user_397606&threadid=3&page=2
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MindPhil



Anmeldedatum: 27.11.2007
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: Mi Mai 07, 2008 4:03 pm    Titel: Antworten mit Zitat

und was ist nun jetzt mit dem strom???
wird der pulsweise nun höher oder nicht?

gitbs ne formel dafür?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andi



Anmeldedatum: 05.04.2004
Beiträge: 1925

BeitragVerfasst am: Mi Mai 07, 2008 5:34 pm    Titel: Antworten mit Zitat

MindPhil hat Folgendes geschrieben:
und was ist nun jetzt mit dem strom???
wird der pulsweise nun höher oder nicht?

gitbs ne formel dafür?

Nein, warum sollte er auch.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MindPhil



Anmeldedatum: 27.11.2007
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: Mi Mai 07, 2008 7:21 pm    Titel: Antworten mit Zitat

warum ist der lichtbogen beim zünden dann heller?
und lauter, und es ist definitiv NICHT die flasche, das kann ich mir einfach net vorstellen, der knall und das laute zurren kommt vom lichtoben selbst.

und wenn sich der strom nicht ändert, warum kann ich den lichtoben dann viel weiter in die länge ziehen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andi



Anmeldedatum: 05.04.2004
Beiträge: 1925

BeitragVerfasst am: Mi Mai 07, 2008 7:47 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Weil der Kondensator eine Phasenverschiebung verursacht?

Machs doch mal so, für den Lichtbogen über ein Stück Leitung weg von der Flasche, dann weisst du was da brummt.

Das KNALLEN kommt vom Kondensator, schon mal einen kurzgeschlossen?
Möglich das das laute Brummen auch daher stammt das der Lichtbogen beim Nulldurchgang ausgeht und dann wieder eine dieser Kondensator-entladungen stattfindet, nur eben viel kleiner weil die Lichtbogenstrecke ja schon vorionisiert ist.

Aber der Strom wird davon nicht größer, zumindest übers Mittel betrachtet.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Thaxx



Anmeldedatum: 25.03.2009
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: Do März 26, 2009 11:44 am    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Das laute Gebrumme kommt von der Leydnerflasche selbst, die Alufolie bewegt sich.

hmm. Anstelle der Alufolie:
ne Salzwasser gefüllte PET-Flasche in einen Salzwasser gefüllten Kübel stellen, ob da auch was brummt?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Elektrotechnik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


CrackerTracker © 2004 - 2018 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de