forum.hcrs.at Foren-Übersicht forum.hcrs.at
Freier Gedankenaustausch zur
HCRS Home Labor Page

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Antenne für Licht !
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Elektrotechnik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Denker



Anmeldedatum: 11.03.2008
Beiträge: 519
Wohnort: Bayern 91

BeitragVerfasst am: Mi Jan 28, 2009 12:10 am    Titel: Antenne für Licht ! Antworten mit Zitat

Hallo

Eine neuartige Nanoantenne soll Licht empfangen, mit einem Wirkungsgrad von über 80%
http://www.elektor.de/elektronik-news/nanoantennen-sammeln-sonnenenergie.645527.lynkx
_________________
Die Frage ist nicht ob es funktioniert, sondern wie !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Frank



Anmeldedatum: 22.01.2009
Beiträge: 395

BeitragVerfasst am: Mi Jan 28, 2009 7:51 am    Titel: Antworten mit Zitat

Sollte das wirklich funktionieren, dann wäre das auch ein Argument für meine Annahme, dass man am 2HS d. TD vorbeikommt, wenn man mikroskopische Effekte nutzt und entsprechend mikroskopische Maschinen (dafür in großer Anzahl) baut.

Guckst Du hier:

http://forum.hcrs.at/viewtopic.php?t=827&postdays=0&postorder=asc&start=45
_________________
MfG Frank
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LordNaikon



Anmeldedatum: 01.08.2004
Beiträge: 219
Wohnort: berlin

BeitragVerfasst am: Mi Jan 28, 2009 11:31 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ich sehe noch nicht so ganz den Sinn an dem ganzen. Ich habe dann also millionen kleiner Nanofäden, die mit unterschiedlicher Frequenz ohne Gleichtakt vor sich hinschwingen. Der Knackpunkt ist doch aus dem Rauschen was verwertbares zu machen. Es müsste also jedem Faden ein Gleichrichter nachgeschaltet werden, der bei einem millionstel Volt und Frequenzen im GigaHz Bereich liegt, nach dann gute Nacht. DIESER Gleichrichter wäre ne Meldung wert, nicht aber das es geschafft wurde kleine Fädchen zu bauen.

@Frank Kannst du mir mal sagen was dich zu dieser Annahme verleitet, im Bezug auf die Nanofäden?
_________________
Unter einer Supersymmetrie versteht man die Invarianz eines physikalischen Modells unter einer Transformation, deren infinitesimaler Parameter ein antikommutierendes Element einer Superalgebra ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Steve



Anmeldedatum: 20.12.2004
Beiträge: 539

BeitragVerfasst am: Mi Jan 28, 2009 11:41 am    Titel: Antworten mit Zitat

erfahrungsgemäß winkt dem Vorhaben schon ein Dämon freundlich zu...
(konnte den Elektor-Link nicht öffnen, aber schließe aus den Andeutungen)

Andererseits: Solarzellen haben doch auch eine gleichrichtende Funktion, vielleicht haben besagte Fäden ja auch so was.
_________________
Grüße, Stefan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Frank



Anmeldedatum: 22.01.2009
Beiträge: 395

BeitragVerfasst am: Mi Jan 28, 2009 12:07 pm    Titel: Antworten mit Zitat

@LordNaikon
Wenn Du meine Beiträge gelesen hast, wirst Du bemerkt haben, dass ich solchen Meldungen prinzipiell recht skeptisch gegenüber bin. Deshalb habe ich oben auch nur in der Möglichkeitsform gesprochen. Die hier gezeigten Folien sollen Infrarotstrahlen, also letztlich Wärme direkt in Strom umwandeln können, ohne dass irgendwo eine kalte Seite erforderlich wäre. Dies scheint dem 2.HS d TD zu widersprechen. Ich bin jedoch nicht überzeugt, dass es nicht möglich sein sollte diesen mit Nanomaschinen (welcher Art auch immer) zu umgehen.

Hier im speziellen Falle gebe ich Dir Recht. Die technische Umsetzung solch kleiner Gleichrichter scheint derzeit schwierig vorstellbar. Aber es gibt ja im technischen Bereich mittlerweile einige Dinge, die bis vor kurzem kaum vorstellbar waren.

Vielleicht kann man ja auch die Nanofäden irgendwie überzeugen synchron zu schwingen. Das würde die Sache mit den Gleichrichtern wahrscheinlich etwas vereinfachen.

Aber ich bin auch kein Experte aus der elektrischen Zunft. Mein Interesse gilt mehr dem grundsätzlichen Verständnis von Energie.
_________________
MfG Frank
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rue



Anmeldedatum: 17.05.2004
Beiträge: 335
Wohnort: Kärnten/Österreich

BeitragVerfasst am: Mi Jan 28, 2009 1:17 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich finde den Artikel auch nicht berauschend. Interessant wäre wie die
Forscher festgestellt haben, dass die Infrarotstrahlung tätsächlich in
el. Energie umgewandelt wird. Gehen wir mal von simplen kleinen Dipolantennen aus
die mit einem passenden Lastwiderstand versehen sind, so wandelt dieser
die el. Energie ja gleich wieder in Wärme um. Also das gleiche, was eine
gewöhnliche Folie auch tun würde.

Abgesehen davon sind 10 Millonen Antennen in einem Kreis von 15cm Durchmesser
gerade mal 566 Antennen pro Quadratmillimeter. Mit heutigen Chiptechnologien
kann man durchaus Strukturgößen von ca. 100nm fertigen. Bei eine Wellenlänge des
Lichts im Bereich 1...10u wäre also das Fertigen von so kleinen Dipolantennen mit wesentlich
größerer Packungsdichte kein Problem.

Das essentielle Problem ist wie schon gesagt wurde, einen geeigneten Gleichrichter zu erfinden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LordNaikon



Anmeldedatum: 01.08.2004
Beiträge: 219
Wohnort: berlin

BeitragVerfasst am: Mi Jan 28, 2009 2:50 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Frank hat Folgendes geschrieben:
Die hier gezeigten Folien sollen Infrarotstrahlen, also letztlich Wärme direkt in Strom umwandeln können, ohne dass irgendwo eine kalte Seite erforderlich wäre. Dies scheint dem 2.HS d TD zu widersprechen.
Moment... Infrarotstrahlen sind ja nichts weiter als Licht (elektromagnetische Strahlen) in einem anderen Wellenbereich. Es ist zwar üblich IR-Stralhung mit der Wärme von Körpern zu verbinden, dass liegt aber nur an dessen Temperatur. Ohne weiteres können Körper auch Radio- UV- oder Röntgenstrahlen aufgrund ihrer Temperatur aussenden. Es ist im Grunde (sollte es denn mal funktionieren) ne ziemlich gute Solarzelle, halt für eine andere Wellenlänge. Ich bin leider auch nicht so bewandert, was Solartechnik angeht. Es sind ja auch nur 80% eines bestimmten Bereichs den die Sonne abgibt. Die 80% sind sicher nicht auf die gesamte Strahlungsenergie bezogen, die von der Sonne hier eintrifft. Geht ja auch gar nicht, weil die Fäden ja eine bestimmte länge haben und darum nur ein enges Band empfangen können.

Warum jetzt aber die "sehr gute" Solarzelle den 2.HS ärgern soll frage ich mich dennoch Very Happy ... dieser besagte Gleichrichter würde es eher schaffen den 2.HS an den Kragen zu gehen Wink

@rue: Den gleichen Gedanken hatte ich auch, dass die Fäden ja ihre Energie wieder in Wärme umsetzen. Schwarze Farbe soll da ja auch wunder wirken Very Happy
_________________
Unter einer Supersymmetrie versteht man die Invarianz eines physikalischen Modells unter einer Transformation, deren infinitesimaler Parameter ein antikommutierendes Element einer Superalgebra ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Frank



Anmeldedatum: 22.01.2009
Beiträge: 395

BeitragVerfasst am: Mi Jan 28, 2009 3:13 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Im Artikel wird sowohl von Infrarot, als auch von Wärme gesprochen (funktioniert auch nachts...). Ich hatte mich da mehr auf die Wärme bezogen. Aber wenn ich nochmal darüber nachdenke hast Du wahrscheinlich recht und es geht wirklich nur um EM-Strahlung im Infrarotbereich, sonst hätten die auch nicht von Antennen gesprochen und für eine Umwandlung in Wechselstrom fällt mir auf die schnelle auch kein anderes Prinzip ein.
_________________
MfG Frank
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ambassador



Anmeldedatum: 22.05.2007
Beiträge: 756

BeitragVerfasst am: Mi Jan 28, 2009 3:37 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Eine herkömmliche LED, mal ins Sonnenlicht gehalten, richtet bereits die Schwingungen von Licht gleich, jedoch nur eine Halbwelle. Multimeter an die Beinchen einer IR LED, und man kann eine deutliche Spannung ablesen, sobald Sonnenlicht darauf fällt.
Die Lösung heißt also vermutlich Halbleitertechnologie. Eine Absorption im Fern-Infrarotbereich (Wärmestrahlung) benötigt lediglich andere Materialien. Nicht gerade Galliumarsenid o.ä., sondern eher in Richtung Lithiumtantalat.
EM-Strahlung ist EM-Strahlung, ob UV oder Infrarot.

Aaron
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
rue



Anmeldedatum: 17.05.2004
Beiträge: 335
Wohnort: Kärnten/Österreich

BeitragVerfasst am: Mi Jan 28, 2009 4:15 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Die Halbleiterlösung die Licht in el. Energie umwandelt nennt sich PIN-Diode und die
gibt es schon sein Jahrzehnten. Der Umwandlungsmechnanismus hat auch nichts mit
einer Antenne und Gleichrichtung zu tun.

Z.B. aus Datenblatt Photodiode Typ BPW34B:

akt. Fläche: 7,45mm2
Spektraler Bereich: 1,1...0,35um
Quantenausbeute: 0,62 [Elektronen/Photon] d.h. Wirkungsgrad 62%

Nur sind die Dinger für größere Flächen nicht gerade billig und lassen sich auch nicht um ein
Handy wickeln Laughing
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ambassador



Anmeldedatum: 22.05.2007
Beiträge: 756

BeitragVerfasst am: Mi Jan 28, 2009 5:30 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ist auch wieder richtig.

Aaron
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Andi



Anmeldedatum: 05.04.2004
Beiträge: 1925

BeitragVerfasst am: Mi Jan 28, 2009 8:04 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Tja, Prinzipiell simpel, ne Antenne so klein machen das man damit in Frequenzen von Wärmestrahlung vordringt.
Also auch nix anderes wie beim Radio auch, oder bei den Schrebergärten neben Fernsehtürmen, die machen ihren Strom fürs Licht mit nem Draht in der Luft.
Kein Perpetuum Mobile und keine Zauberei, ja nicht mal Overunity oder gar Freie Energie.

Problem, das auch noch ein Weilchen bestehen wird: Es ist schon schwierig genug Frequenzen im GHz-Bereich zu beherrschen, da dürften 100-300 THz ne richtige Herausforderung darstellen.

Ausserdem bleibt so oder so der Mysteriöse zweite Hauptsatz unberührt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ambassador



Anmeldedatum: 22.05.2007
Beiträge: 756

BeitragVerfasst am: Mi Jan 28, 2009 8:41 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Kein Perpetuum Mobile und keine Zauberei, ja nicht mal Overunity oder gar Freie Energie.

Wieviel kostet Dich denn so die Sonnenenergie pro kW? Und an wen führst Du das ab? Keine FREIE Energie?

Zitat:
Ausserdem bleibt so oder so der Mysteriöse zweite Hauptsatz unberührt.


Der 2. HS wird IMMER bestand haben, selbst wenn sich die Physik um ihn herum auf den Kopf stellt, genauso wie das Christentum immer bestehen wird, trotzdem es denkende Menschen gibt.

Aaron
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Frank



Anmeldedatum: 22.01.2009
Beiträge: 395

BeitragVerfasst am: Do Jan 29, 2009 10:38 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bin jedenfallls nicht gläubig,

GOTT SEI DANK.
_________________
MfG Frank
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andi



Anmeldedatum: 05.04.2004
Beiträge: 1925

BeitragVerfasst am: Fr Jan 30, 2009 2:41 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ambassador hat Folgendes geschrieben:
Zitat:
Kein Perpetuum Mobile und keine Zauberei, ja nicht mal Overunity oder gar Freie Energie.

Wieviel kostet Dich denn so die Sonnenenergie pro kW? Und an wen führst Du das ab? Keine FREIE Energie?


Hör auf dir alles so hinzudrehen wie es dir Passt.
Nur weil es nichts kostet ist es noch lange keine Freie Energie, sonst würde die ganze Mannschaft hier im Forum seit Jahrzehnten nutzlos an "Freie-Energie-Maschinen" "Forschen", wo es doch reichen würde Solarzellen aufs Dach zu klatschen. Zumindest Tagsüber, für die Nacht müssen wir uns eine andere FE-Maschine ausdenken, wie wärs mit einer Vorrichtung um freie Energie chemisch zu speichern, ich nenne es mal salopp eine "Batterie"?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Elektrotechnik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


CrackerTracker © 2004 - 2017 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de