forum.hcrs.at Foren-Übersicht forum.hcrs.at
Freier Gedankenaustausch zur
HCRS Home Labor Page

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Okkulte Symbole bei amerikanischen Regierungsorganisationen

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Esoterik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Rudi



Anmeldedatum: 17.03.2008
Beiträge: 74

BeitragVerfasst am: Fr Apr 04, 2008 4:44 pm    Titel: Okkulte Symbole bei amerikanischen Regierungsorganisationen Antworten mit Zitat

Nachdem auch beim "neuen Pearl Harbour" (PNAC-Studie) die bisherigen Geheimdienste "geschlafen" hatten mußte auch wie nach dem ersten Pearl Harbour eine neue Koordinierungsorganisation gegründet werden um diesen "Mißstände" abzuhelfen. Sie wurde auf den Namen "IAO" getauft - ein okkult recht besetzter Begriff. Er taucht in Crowleys Werken auf, benennt die drei Buchstaben mit denen der orientalische Freimaurer meditiert und taucht auch in älteren Texten auf:

Doch interessant ist auch das Logo, was man sich damals zugelegt hatte:
http://en.wikipedia.org/wiki/Information_Awareness_Office
Egon Bahr hatte einmal erzählt, das ein ganzes Paket von zur damaligen Zeit unannehmbaren Sicherheitsmaßnahmen dem Kongreß vorgelegt wurde - eben die welche in der PNAC-Studie gefordert worden sind. Normalerweise hätte dieses Paket eine glatte Abfuhr erhalten - doch dann (und Egon Bahr sah uns erst einmal tief an) kam der 11. September und das Paket war durch. Ob man damals glaubte das man jetzt den "Durchbruch" geschafft hätte und nun keine Geheimniskrämerei mehr bräuchte?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
challenger159



Anmeldedatum: 14.08.2007
Beiträge: 135
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: Mo Apr 07, 2008 9:43 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Am meisten schmerzt zu sehen, dass die meisten Menschen zu dumm sind, die Struktur dieser Verschwörung zu erkennen. Leben unter Affen, gewissermassen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
matse



Anmeldedatum: 15.11.2008
Beiträge: 18
Wohnort: Wüstenrot

BeitragVerfasst am: Mo Nov 17, 2008 12:28 pm    Titel: Aberglaube Antworten mit Zitat

Hallo Leute,

glaubt ihr wirklich an okkulte Ausmaße? Okkultus heißt soviel wie das Unsichtbare. Wenn man von Okkultismus spricht, pricht man meistens von negativem Geist, also dem Bösen oder Dämonen und finsteren Machenschaften Satans. (Black Sabbath, Ozzy Osbourne ist oder war ein Fan von Crowley). Wenn der Mensch etwas Böses tun will, braucht er keine Symbole oder okkulte Beziehungen. Denn er selbst wird zum Werkzeug des Bösen, wenn er es will.

Symbolik wie das Dreieck oder das allsehende Auge, oder auch oft in Beziehung zu einem Winkel und einem Zirkel dargestellt ist ein uraltes Handwerkerzeichen, das später eben von gewissen Logen übernommen wurden. Oft waren bei den Logen angesehene Steinmetze und Bildhauer dabei, die früher sogar im Mittelalter das alleinige Recht hatten, Sebel zu führen. Was aus diesen Logen hervorgeht oder ging, ist natürlich fraglich. Verschwörungen? Mit Sicherheit auch. Aber eins darf man nie vergessen!

Die Ursprünge der Symbole zu verstehen! Ich kenne mich etwas damit aus, weil ich selbst Steinmetz bin und früher Symbole als Unterrichtsfach hatte.

Das Dreieck war vor der Pyramidendarstellung da. Es bedeutet die Dreifaltigkeit Gottes und das Auge das Auge Gottes selbst als Wächter der Gerechtigkeit! Der Winkel und der Zirkel waren die Zeichen der rechtschaffenen Handwerker.
Daraus entwickelten sich die Freimaurer, bei denen wohlhabende Handwerker, Kirchenbeamte und profane Edelleute Mitglieder waren.
Diese Leute haben die Politik beeinflusst und die Stände gesichert.

Die Pyramide aber ist eines der ältesten Rätsel der Welt, da man ihr magische oder mysteriöse Kräfte zuspricht. Aber man sollte nie vergessen, das eine Pyramide ein heidnisches Bauwerk ist und nichts mit dem christlichen Symbol der Dreifaltigkeit zu tun hat. Es ist eine Neuerung des Symbols, aus verschiedenem zusammengeworfen und eigentlich nur ein Wahrzeichen der modernen Freimaurer, bei denen fast nur noch okkultes Gesindel steckt.

Es gibt da noch ein Beispiel:
(Hoffentlich nerve ich euch nicht, wenn ich soviel schreibe)

Der fünfzackige Stern, das Pentagramm oder der "Drudenfuß", wie er auch ursprünglich genannt wurde, ist oft bei Satanisten zu sehen, mit der Spitze nach unten gerichtet.

In Wirklichkeit ist dieser Stern ein Teufelsabwehrzeichen, dass von Satanisten benutzt wurde, um den Teufel in Schach zu halten. Der Priester stellte sich in die Mitte des Sterns und konnte so unbehelligt mit dem Teufel verhandeln. Vielleicht wird so etwas heute noch praktiziert.
Jedenfalls ist dieses Zeichen alles andere als ein Satanssymbol und egal wie es gedreht wird, es wird immer helig bleiben!
Dieser Stern bedeutet unter anderem auch:

Die fünf Wunden Christi bei seiner Folter, denn er trägt die Zahl Fünf.

Was ich noch wegen der Kräfte von Symbolen sagen will:

Symbole müssen geweiht werden und mit einem Bannspruch versehen werden. An so einen Unsinn glaube ich nicht. Ich glaube nicht einmal, dass das Weihwasser einer Kirche von Menschenhand geweiht werden kann, wenn man die Pfarrer so betrachtet.
Das Einzige, das ein solches Symbol auslösen kann (bei entsprechender Inszinierung) ist Furcht und Angst! Und genau das ist die größte Waffe des "Bösen". Und mit solchen Mitteln ist fast alles esotherische ausgestattet. Deshalb betrachte ich Esotherik auch als Scharlatanerie.

Erst wenn man merkt, dass wirklich etwas gefährliches oder beeindruckendes unerklärbares entsteht, kann man vielleicht sogar von Wahrheit sprechen. Aber das ist dann keine Esotherik, sondern echt.
Pendler, Wünscheltutengänger oder sonst welche Spinner haben alle einen Knall.

Gruß, Matse
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
uli.paul



Anmeldedatum: 04.02.2006
Beiträge: 669
Wohnort: Augsburg

BeitragVerfasst am: Di Nov 18, 2008 7:44 am    Titel: Antworten mit Zitat

ich finde den Beitrag echt amüsant - obwohl er von Fehlern strotzt:

Die Pyramiden wurden Jahrhunderte vor Christus Geburt gebaut - und damit ist das Prinzip des Dreiecks weitaus älter als jegliche christliche Ideologie! In der Schule nicht aufgepasst?: Pythagoras könnte der Ur-Ur-Ur-Ur-Großvater von Jesus sein.
_________________
Jeder Schwachkopf kann behaupten - aber nur wenige können beweisen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
matse



Anmeldedatum: 15.11.2008
Beiträge: 18
Wohnort: Wüstenrot

BeitragVerfasst am: Di Nov 18, 2008 9:44 pm    Titel: Das Dreieck Antworten mit Zitat

Das Dreieck natürlich schon. Aber das Zeichen der alten Freimaurer hat einen christlichen Hintergrund. Und das Thema behandelt ja die Freimaurer. Natürlich sind Symbole und Symbolformen schon früher vorgekommen. Das Hakenkreuz zB. ist schon weit älter und ziert sogar noch heute in China Tempel.

Gruß, Matse
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
uli.paul



Anmeldedatum: 04.02.2006
Beiträge: 669
Wohnort: Augsburg

BeitragVerfasst am: Mi Nov 19, 2008 3:55 am    Titel: Antworten mit Zitat

Und damit ist es doch schon klar: Christliche Symbole wurden verwendet - mit ihren historischen Ausschmückungen und Ausprägungen.

Das Auge Gottes im Dreieck - seit dem Mittelalter verbreitet. Pyramiden? Hey, Jesus war ein Jude! Und zwar eher konservativ als radikal erzogen. Er kannte die Pyramiden als Machtsymbol - geradeso wie wir die Atompilze über Hiroshima und Nagasaki als solche erkennen - obwohl diese Pilze nur Abbilder dessen sind was die eigentliche Zerstörung war oder hervorgerufen hat.

Was das Auszählen von bestimmten Elemente betrifft: Warum hatte die EU-Flagge vor der Erweiterung 12 (Oh! Welch magische Zahl!) Sterne? Einfach, weil es damals eben 12 Mitglieder gab. Und jetzt: festgeschrieben! Es sind und bleiben 12.

Aber jetzt verlasse ich besser nicht den Grund der Tatsachen.
_________________
Jeder Schwachkopf kann behaupten - aber nur wenige können beweisen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Softifex



Anmeldedatum: 28.07.2004
Beiträge: 106
Wohnort: Graz

BeitragVerfasst am: Mi Nov 19, 2008 6:52 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Schlecht recherchiert, mein Lieber

laut Wiki war es Zufall, dass zw. 1986 und 1995 gerade 12 Mitgliedsstaaten waren.
http://de.wikipedia.org/wiki/Europaflagge

Was waren die Motive des Flaggenentwerfers wirklich?
http://www.fatima.ch/Seiten/Seite31.htm

lg Helmut
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Esoterik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


CrackerTracker © 2004 - 2017 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de