forum.hcrs.at Foren-Übersicht forum.hcrs.at
Freier Gedankenaustausch zur
HCRS Home Labor Page

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Digitalisierung von Schallplatten und Kassetten

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Allgemeines
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
gerardpalcutan



Anmeldedatum: 04.02.2007
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: So Feb 04, 2007 7:35 pm    Titel: Digitalisierung von Schallplatten und Kassetten Antworten mit Zitat

Kennt sich jemand mit Digitalisierungen von Schallplatten und Musik-Kassetten auf DVD aus? Bin mir nicht sicher ob ich das selbst machen kann, etwa wegen Rauschunterdrückung, oder professionelle Leistungen in Anspruch nehmen soll.

Etwa wie auf http://www.hattrick.cc/ - da es doch in Summe ganz schön teuer werden kann.

Auch ein Tipp, wo das Thema schon besprochen wurde wäre sehr hilfreich!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andi



Anmeldedatum: 05.04.2004
Beiträge: 1925

BeitragVerfasst am: So Feb 04, 2007 7:59 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hui, alleine € 3,– um die fertige CD in mp3`s zu konvertieren, warscheinlich auch noch mit Freeware ausm Internet. Wink

Nene, ich würd mich da mal in gängigen HiFi-Foren umhören, die haben sicher öfters solche Probleme.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kugelblitz



Anmeldedatum: 10.08.2006
Beiträge: 179
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: So Feb 04, 2007 9:17 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo

Besorg dir das Programm: Steinberg

Das ist ein Programm zur digitalisierung von schallplatten und von kasetten.

Ich weiß nicht von welcher Firma die Software ist.
_________________
Alles sind Schwingungen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gerardpalcutan



Anmeldedatum: 04.02.2007
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: Mo Feb 05, 2007 5:33 pm    Titel: danke Antworten mit Zitat

werd mal nach steinberg suchen. die frage ist halt, ob abgesehen von der software sich beim abspielen der platten technisch so viel verbessern lässt.

vielen dank für die tipps
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
smart



Anmeldedatum: 12.06.2004
Beiträge: 545

BeitragVerfasst am: Do Feb 08, 2007 12:26 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Es gibt sehr viele Programme, die dir die Rauschunterdrückung etc. abnehmen. Dazu benötigst du keine Firma, sondern nur eine Schnittstelle zwischen Plattenspieler und PC.
Es gibt 2 Möglichkeiten: Die Analoge, den Schallplattenausgang an den PC eingang oder die "analogere" Schallplatte abspielen und mit nem Mikro oder Headset aufnehmen.
Ich empfehle die erstere. Wie gesagt gibt es eine Menge Programme und auch bei oft schon als OEM vorinstallierten Programmen, wie Nero ist das mit dem Wave Editor sehr komfortabel möglich.
Das Umwandeln in MP3 geht mit Freeware Programmen aus dem Internet, oft sogar in das LAME Format. >AudioGrabber
>CDEX etc. Da wirst du schon was finden.
_________________
Es sind die Dinge hinter den Dingen die die Dinge geschehen lassen.
Smile
Mein Forum:
www.Smartsystem.de.tc
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
uli.paul



Anmeldedatum: 04.02.2006
Beiträge: 669
Wohnort: Augsburg

BeitragVerfasst am: Do Apr 26, 2007 12:25 am    Titel: Antworten mit Zitat

Unter Windoof gibt es eine Reihe von kostenlosen Programmen zum Samplen und bearbeiten von Audioströmen. Alles was man braucht ist eine Soundkarte, ein Kabel vom Plattenspieler zur Soundkarte und eine DVD-Brenner, nebst - meist kostenlos mitgelieferter - SW.

Ein Bekannter von mir hat einige alte Schallplatten (LPs) für mich auf CD gebrannt, damit ich sie auch im Auto anhören kann. Die Qualität ist gut und Kratzer werden recht gut unterdrückt. Aber ich habe deswegen meine alten Platten nicht verkauft/verschenkt/weggeworfen. Denn so eine CD garantiert nur einen Datenerhalt von 10 Jahren und das auch nur unter moderaten Bedingungen. Aber meine LPs sind zum größten Teil älter als 20 Jahre und immer noch hervorragend abspielbar.

Und wer weiß wieviele Geräte es in 20 Jahren noch geben wird um eine Audio-CD abzuspielen? Wahrscheinlich genausoviele wie es heute gibt um eine 8"-Floppy einzulesen. Oder ein 1200bpi-Tape. Oder Lochkarten/-streifen. Alles kalter Kaffee? So würde ich das nicht sehen.

Ein Kunde von mir hat durch den Gesetzgeber die Pflicht, seine Daten 50 (in Worten fünfzig) Jahre aufzubewahren. Früher speicherte er sie auf Lochstreifen/-karten. Diese Papp-/Papierteile befinden sich auch heute noch in einem hervorragenden Zustand. Als dann das zuständige Rechenzentrum vor ca. 20 Jahren die Unterstützung dieser Datenträger endgültig einstellte wurden die Daten auf Disketten gespeichert (CBM-eigenes Format) und -->

ausgedruckt! Damit war natürlich jede Maschinenlesbarkeit verschwunden, denn nur noch eine handvoll Enthusiasten hat so altes Equipment, dass sie Disketten für den CMB3032 noch lesen können.

Was ich damit sagen will: Keine CD/DVD kommt an die Langzeitstabilität von LPs ran - bewahrt sie sie also gut auf und macht "Arbeitskopien" zum täglichen Gebrauch/Verschleiß. Kassetten haben von sich aus eine kürzere Haltbarkeit, aber 10 Jahre sind für sie auch kein Alter. Ein bis zweimal im Jahr sie einfach nur einmal vor- und zurückspulen vermindert den "Copy-Effekt" drastisch. Aber aufgrund ihrer nicht übermäßigen Qualität ist wahrscheinlich das Überspielen auf Festplatte die bessere Alternative.

Aber: MP3 ist für Klassikfans nur dann eine Alternative, wenn die Musik in einer Umgebung angehört wird, die von Störgeräuschen durchsetzt ist. Für`s Wohnzimmer nur für praktisch Taube geeignet.
_________________
Jeder Schwachkopf kann behaupten - aber nur wenige können beweisen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andi



Anmeldedatum: 05.04.2004
Beiträge: 1925

BeitragVerfasst am: Do Apr 26, 2007 5:18 pm    Titel: Antworten mit Zitat

CDs haben aber einen entscheidenden Vorteil: Verlustlose Kopien in beliebiger Anzahl.
Ob mp3 Qualitativ minderwertig ist oder nicht ist ne andere Diskussion...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Audiofreak2000



Anmeldedatum: 08.10.2008
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: Mi Okt 08, 2008 4:45 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Auf folgender Seite findest du einen Workshop, wie du die Musik-Kassetten selber digitalisieren kannst. Unter anderem wird auch die Möglichkeit geboten dies als Dienstleistung in Anspruch zu nehmen (ab 7 Euro pro Kasette).
Hier der Link: http://www.kassetten-digitalisieren.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    forum.hcrs.at Foren-Übersicht -> Allgemeines Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


CrackerTracker © 2004 - 2019 CBACK.de

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de